Russlands Präsident Wladimir Putin

Foto: Alexei Druzhinin / imago images/ITAR-TASS

Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich zum amerikanischen Wahlkampf geäußert. Er zeigte sich verärgert über den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden. “Was den Kandidaten der Demokratischen Partei betrifft (…), sehen wir auch eine ziemlich scharfe antirussische Rhetorik. Leider sind wir daran gewöhnt”, sagte Putin im russischen Staatsfernsehen.

Die russische Führung steht im Verdacht, bereits im vergangenen Wahlkampf vor vier Jahren zugunsten von Donald Trump eingegriffen zu haben, vor allem mit Propaganda in den sozialen Medien.Der Kremlchef kann Biden nach eigenen Angaben aber auch etwas Positives abgewinnen: Der Demokrat habe zu “New Start”, dem letzten großen Atomwaffenpakt zwischen Russland und den Vereinigten Staaten, der im Februar auslaufen soll, ermutigende Erklärungen abgegeben.

Moskau und Washington haben sich bislang nicht auf einen neuen Vertrag oder eine Verlängerung einigen können. US-Präsident Donald Trumps Gesandter für Rüstungskontrolle sagte allerdings am Dienstag, dass bei bilateralen Gesprächen “wichtige Fortschritte” erzielt worden seien.

“Biden sagte öffentlich, er sei bereit für eine Verlängerung von ‘New Start’ oder für einen neuen Vertrag zur Begrenzung strategischer Waffen, und dies ist ein sehr ernstes Element unserer zukünftigen Zusammenarbeit”, erklärte Putin. Er bemerkte darüber hinaus auch, dass er mit jedem US-Präsidenten zusammenarbeiten würde.Russland testet RaketeZudem gab Russland den erfolgreichen Test einer neuen Hyperschallrakete bekannt. Die Rakete vom Typ “Zirkon” sei am Dienstag von der Fregatte “Admiral Gorschkow” im Weißen Meer auf ein Ziel in der Barentssee abgefeuert worden, berichtete der Chef des russischen Generalstabs, Waleri Gerassimow laut einer Mitteilung des Kreml. Der Test erfolgte an Putins 68. Geburtstag.

Die Rakete habe 450 Kilometer in viereinhalb Minuten zurückgelegt, sie sei in einer maximalen Höhe von 28 Kilometern unterwegs gewesen. Putin gratulierte den Streitkräften zu ihrem Erfolg und sagte, es gebe auf der ganzen Welt derzeit kein vergleichbares Raketensystem. Den Angaben zufolge ist geplant, nach einer Erprobungsphase die U-Boote und Schiffe der russischen Kriegsmarine mit “Zirkon”-Raketen auszustatten.
Icon: Der Spiegel

Read More