In Neuseeland wird demnächst gewählt: Voraussichtlich am 17. Oktober findet hier die Parlamentswahl statt und es wird entschieden, ob Jacinda Ardern weiter im Amt als Premierministerin bleibt. Wie in den USA gibt es auch hier TV-Duelle, allerdings beantworten die Kandidatinnen die Fragen des Reporters hier überraschend ehrlich und direkt.   Moderator”Jacinda Ardern, haben Sie jemals Cannabis konsumiert?”  Jacinda Ardern / Premierministerin Neuseeland “Ja, habe ich. Das ist schon lange her.” Insgesamt läuft die neuseeländische TV-Debatte sehr viel gesitteter ab als bei den politischen Kollegen im fernen Washington. Hier fielen sich die Kontrahenten immer wieder ins Wort, griffen sich verbal an und pöbelten wenig staatsmännisch herum.  Chris Wallace / Fernsehmoderator bei Fox News “Mr. President, ihr Wahlkampfteam hat zugestimmt, dass beide Seiten zwei Minuten Zeit  zum Antworten bekommen – ohne Unterbrechung. Warum betrachten Sie das, was ihr Team akzeptiert hat, nicht als eine Grundlage? Okay, Sir?”   Die Kandidatinnen in Neuseeland wurden auch zu Donald Trump befragt, ob Sie ihn für gefährlich halten. Geantwortet haben sie kurz und diplomatisch. Jacinda Ardern / Premierministerin Neuseeland”Ich stehe für das Interesse von Neuseeland ein. Und wenn die Demokratie entscheidet, dass Donald Trump im Amt bleibt, dann ist er es, mit dem wir zusammenarbeiten.” Auch die konservative Oppositionsführerin, Judith Collins, hat eine Meinung zum amtierenden US-Präsidenten:  “Ist er gefährlich?” “Dieselbe Frage haben Sie doch bei der letzten Wahl auch schon gestellt.” “Ja, wir haben eben immer noch dasselbe Problem.” “Ich stimme da Frau Ardern zu. Du kannst dir die ausländischen Staatsmänner nicht aussuchen.”  US-Präsident Trump ist auf Jacinda Ardern übrigens nicht gut zu sprechen. Ihr gutes Krisenmanagement zu Beginn der Pandemie sei gegen ihn persönlich gerichtet gewesen, hatte Trump auf einer Wahlkampfveranstaltung angedeutet. Nach Ansicht des US-Präsidenten hätte Arderns Regierung Corona so hart bekämpft, weil sie es ihm zeigen wollte. 

Read More