Professionell am Arbeitsplatz? Um wirklich Karriere zu machen, müssen Sie die Spielregeln kennen und sie so gut es geht befolgen. Wenn Sie diese fünf Fehler am Arbeitsplatz vermeiden, können Sie viele unangenehme Situationen vermeiden. (Lesen Sie hier: Angst vor dem neuen Job? So gehen Sie am besten damit um)Professionell am Arbeitsplatz: 5 Fehler, die Sie laut CEOs und Führungskräften unbedingt vermeiden solltenUm herauszufinden, was wirklich zählt, haben wir uns an den Lektionen großer Führungspersönlichkeiten orientiert. In einer Studie des Journalisten Bill Murphy Jr., die er für Inc. durchgeführt hat, wurden viele CEOs und Führungskräfte von Unternehmen befragt, um zu verstehen, was die häufigsten Fehler und schlechten Gewohnheiten von Job-Anfängern oder neuen Mitarbeitern waren. Welche die fünf häufigsten Fehler sind und wie Sie sie vermeiden können, lesen Sie hier. 1. SelbstüberschätzungSie waren der Erste Ihrer Klasse? Und Freunde rufen immer Sie an, weil sie Ihre Meinung hören wollen? Machen Sie nicht den Fehler Sicherheit mit Allwissenheit zu verwechseln. Das ist keine gute Idee. Es ist manchmal besser, sich zurückzuhalten, bescheiden zu sein und neue Fähigkeiten in Ihr Portfolio aufzunehmen. Selbstbewusst zu sein ist eine Sache, aber so zu tun, als hätte man immer die richtige Antwort parat, macht einen nicht zum Klassenbesten.2. Mangelnde KonzentrationEs gibt viele Möglichkeiten, Ihren Arbeitstag zu optimieren. Von Klassikern, wie einer To-do-Liste bis hin zu Timern ist einiges Möglich. Versuchen Sie alle möglichen Ablenkungen und Störfaktoren weitestgehend zu eliminieren. Wenn Sie Ihr Konzentrationsproblem nicht in den Griff bekommen, wird das ganze Büro davon erfahren – auch Ihr Chef. Ein guter Anfang: Legen Sie Ihr Smartphone weg, bis Sie das Büro verlassen. (Lesen Sie hier: Sie wollen produktiver werden? Dann vergessen Sie Zeitmanagement!)3. PerfektionismusIrren ist menschlich, Ausharren ist teuflisch. Ein Fehler bei der Arbeit passiert jedem. Selbst dieser Teufelskerl von Ihrem Chef hat viele Fehler gemacht. Man muss sie nur überwinden und von ihnen lernen. Alle CEOs sind sich einig, dass man, um im Büro zu glänzen, zeigen muss, dass man in jeder Situation Ruhe bewahren kann – insbesondere bei der ersten großen Aufgabe. Zu viel Perfektionismus kann hier schnell zum Problem werden.4. Sie reden mehr, als Sie zuhörenAnderen zuzuhören ist der Schlüssel zu einem erfüllteren Leben. Die Bedürfnisse der Menschen werden oft unterschätzt – wenn Sie sich um sie kümmern, werden Sie Wertschätzung und Respekt erfahren. Auf das zu achten, was andere Ihnen sagen, ist die erste und einzige Möglichkeit, sich zusammenzuschließen. “Das erste Ziel von Menschen, die bei der Arbeit wahrgenommen werden wollen, ist es, so viel wie möglich von anderen Menschen zu lernen. Man kann das nicht tun und eine Beziehung zu ihnen aufbauen, wenn man ihnen nicht zuhört”, bestätigte Sean Kim, CEO von Rype.5. Kritikunfähigkeit Neuesten Studien zufolge sind Sie in den Augen Ihrer Vorgesetzten besonders sensibel, wenn Sie der Generation Y der Millennials angehören. Es ist natürlich auch eine Frage des Charakters, aber die Unfähigkeit Kritik zu akzeptieren, kann schnell negative Folgen haben. Versuchen Sie immer dankbar für das Feedback zu sein, das Sie bekommen. Das gibt Ihnen die Möglichkeit zu zeigen, dass Sie Ihr Handeln kritisch hinterfragen können und sich nicht scheuen, Verantwortung zu übernehmen. Der Artikel “5 errori da NON fare al lavoro per essere professionali (secondo i capi)” von Marco Trabucchi ist ursprünglich auf GQ.it erschienen.Mehr zum Thema:Nico Rosberg bei Andre Schürrle im GQ Podcast: Warum Sinn mehr wert ist als GeldMuss unsere Arbeit sinnvoll sein – und dazu auch noch Spaß machen?217 neue Emojis geplant – und einige davon beschäftigen sich mit einem wichtigen Thema7 leckere Brot-Snacks, die Sie einfach und schnell selbst zubereiten könnenDie Mitarbeiter schwärmen von diesen den besten europäischen UnternehmenNach diesen 6 Regeln wählt David Beckham seine Anzüge aus
Read More