Chelseas Auftritt bei West Brom: Gerade noch gerettet

Foto: Catherine Ivill / Getty Images

Der FC Chelsea hat in der Premier League mit viel Mühe eine Niederlage bei West Bromwich Albion verhindert. Beim Aufsteiger unterliefen der Mannschaft von Frank Lampard in der ersten halben Stunde drei Fehler, nach denen es prompt 0:3 stand. Trotzdem schaffte der Favorit noch ein 3:3 (0:3).

Die Tore für die Gastgeber erzielten Callum Robinson (4. und 25. Minute) und Kyle Bartley (28.). Dann folgte eine spektakuläre Aufholjagd, in der Mason Mount (55.), Callum Hudson-Odoi (70.) und Tammy Abraham (90.+3) ein Remis retteten, durch das Chelsea nun Sechster ist.

Das Spiel hatte gerade erst begonnen, als West Brom nach einem Fehler von Marcos Alonso in Führung ging. In der eigenen Hälfte landete ein missglückter Kopfball des Spaniers beim Gegner. Matheus Pereira brachte Robinson in Stellung, der aus etwa fünfzehn Metern zum 1:0 traf (4.). Silva patzt beim LigadebütChelsea reagierte auf den frühen Rückstand mit zwei gefährlichen Angriffen über die rechte Seite. Zunächst kam Abraham am langen Pfosten an eine Flanke von Rechtsverteidiger Reece James, schoss den Ball aber aus kurzer Distanz über das Tor (12.). Dann nutzte Kai Havertz, der als zentraler Spielmacher agierte, eine Lücke in der gegnerischen Abwehr für einen Steilpass in den Lauf von Mount, der den Ball halbhoch in den Strafraum brachte. Dort traf Timo Werner per Volley aber nur die Latte (15.).

Fast 80 Prozent Ballbesitz hatte Chelsea in dieser Phase, doch ein Patzer von Thiago Silva, der im Sommer von Paris Saint-Germain nach London gewechselt war, sorgte für das 0:2. Als letzter Mann unterlief dem 36 Jahre alten Innenverteidiger in seinem ersten Ligaeinsatz für Chelsea ein Stoppfehler, wodurch Robinson frei durchlaufen konnte und den Ball an Chelsea-Keeper Willy Caballero vorbeischob (25.).

Nur drei Minuten später verlängerte Darnell Furlong eine Ecke per Kopf zu Kyle Bartley am langen Pfosten, der alleingelassen von James und Alonso auf 3:0 für den Aufsteiger erhöhte.Nach der Pause wirkte Chelsea etwas sicherer und wurde auch gefährlich: Mount probierte es aus der Distanz und traf mit einem scharfen Rechtsschuss in den kurzen Winkel, kurz darauf musste West-Brom-Keeper Sam Johnstone gegen Havertz retten (56.).

Am Anschlusstreffer war der Ex-Leverkusener ebenfalls beteiligt: Hudson-Odoi spielte mit Havertz einen Doppelpass im Strafraum und traf mit links (70.). In einer druckvollen Schlussphase gelang den Blues dann tatsächlich noch der Ausgleich, als Mount nach einem Eckball in der dritten Minute der Nachspielzeit zum Abschluss kam und Abraham den Abpraller über die Linie schob.
Icon: Der Spiegel

Read More