Die Aufführung des 25. James Bond-Film mit dem Titel “Keine Zeit zu sterben” wird erneut verschoben. Wie die Produzenten des Films Michael G. Wilson and Barbara Broccoli ankündigten, wird der Streifen nun statt im November 2020 erst ab dem 2. April 2021 zu sehen sein.Die Produktionsfirmen MGM, Eon Productions und Universal begründen die erneute Verschiebung mit den Einschränkungen in den Kinos durch die Corona-Pandemie. Es ist nicht das erste Mal, dass der neue Bond-Film verschoben wird. Ursprünglich war der Kinostart schon für April 2020 geplant.
Der Film erlangte schon vor dem Erscheinen internationale Aufmerksamkeit, da er die erste Hollywood-Produktion war, die offiziell auf Grund der Corona-Pandemie verschoben wurde.Auf Twitter schrieben die Verantwortlichen: “Wir verstehen die Enttäuschung unserer Fans über die erneut Verschiebung, aber wir blicken nun nach vorne und freuen uns darauf, ‘Keine Zeit zu sterben’ im nächsten Jahr mit euch zu teilen”.
Icon: Der Spiegel

Read More