Wäre gerne noch ein paar Spieler losgeworden! Doch Trainer Rose schmeißt niemanden aus dem TeamFoto: Frederic Scheidemann / Getty Images

Artikel
von:
CHRISTIAN HORNUNG
veröffentlicht am
05.10.2020 – 19:06 Uhr

Der Deadline Day war bei Gladbach eher ein Tote-Hose-Tag!Es fanden sich keine Abnehmer für Rechtsverteidiger Michael Lang (29), den an der Schulter verletzten Linksverteidiger Andreas Poulsen (20) und Stürmer Julio Villalba (22). Coach Marco Rose (44) muss also zumindest bis zur Winterpause einen 31-Mann-XXL-Kader bei Laune halten.Über Bennetts, Poulsen und Villalba sagt Manager Max Eberl (46) mehr als deutlich: „Es ist bei unserer derzeitigen Konkurrenzsituation quasi ausgeschlossen, dass sie Einsatzzeiten bekommen. Aber es ist in der Corona-Zeit natürlich auch ein ganz spezieller Transfermarkt. Gut möglich, dass sich dann diesmal im Winter etwas mehr tut.”
Rose will auf jeden Fall mit all seinen Profis weiterarbeiten – eine Degradierung in eine „Trainingsgruppe 2”, wie einst in Hoffenheim, wird es bei ihm nicht geben.Der Trainer: „Wir jagen hier niemanden vom Hof! Natürlich haben wir Michael Lang aufgezeigt, wie schwierig es angesichts der Konkurrenz auf der rechten Seite mit Stefan Lainer, Valentino Lazaro, Jordan Beyer oder Tony Jantschke wird. Aber er ist ein toller Profi, verhält sich in jedem Training vorbildlich – und ist weiterhin jeden Tag bei uns herzlich willkommen.”

Read More