Kopfballtreffer mit 1,70 Meter Körpergröße: Angeliño nahm die Schalker Einladung gern an

Foto: ODD ANDERSEN / AFP

Die Szene des Spiels: Eine halbe Stunde lang hatte Schalke 04 in Leipzig eine defensiv ordentliche Partie abgeliefert, dann schlug Leipzig unter gütiger Mithilfe der Gäste zu: Benjamin Stambouli und Alessandro Schöpf vertändelten den Ball, der über Dani Olmo und Kevin Kampl bei Emil Forsberg landete. Forsberg schoss, Matija Nastasic fälschte ab, Can Bozdogan klärte ins eigene Netz. Dabei war Bozdogan gerade erst wegen eines anderen Unglücks eingewechselt worden. Doch dazu später mehr. Sie merken schon, Schalke war wieder Schalke.

Das Ergebnis: In der Samstagabendpartie des 3. Spieltags hat RB Leipzig gegen den FC Schalke 04 4:0 (3:0) gewonnen. Hier geht es zum Spielbericht.

Baum ändert viel und ändert nichts: Nach 18 sieglosen Partien musste David Wagner als Trainer der Knappen gehen, Manuel Baum hat seine herausfordernde Nachfolge angetreten. Personell drehte er mit viel Schwung an der Lostrommel und setzte auf vier Neue in der Startelf: Nastasic, Schöpf, Salif Sané und der zuletzt angeschlagen fehlende Suat Serdar durften mittun. Dafür rückte unter anderem Aushilfsrechtsverteidiger Sebastian Rudy auf die Bank. Baum feuerte seine Spieler an, trieb sie zu zuletzt fehlendem Pressing, korrigierte. Allein, es half nichts. Das Team war defensiv wacklig und offensiv harmlos wie zuletzt.

RB ohne Stürmer: Julian Nagelsmann ließ die im Spielerkader unter “Stürmer” gelisteten Leipziger Profis zunächst einmal einen Zuschauerplatz einnehmen. Vorne trieb sich der nominelle Mittelfeldspieler Olmo rum, länger als 30 Minuten hielt die Verwunderung ob dieses Umstandes nicht an, dann fielen die Tore auch ohne Angreifer.Die erste Hälfte: Nach dem 1:0 durch das Eigentor von Bozdogan legte der nur 1,70 Meter große Angeliño mit einem Kopfballtreffer nach (35.). Ebenfalls per Kopf traf Willi Orban zum 3:0 (45.+3). Amadou Haïdara hatte es kurz vor dem Tor Orbans verpasst, eine wunderschöne Kombination der starken Leipziger mit einem weiteren Treffer zu veredeln (43.).

Suat Serdar wird wohl erneut ausfallen

Foto: Sven Sonntag / imago images/Picture Point LE

Wieder rein, wieder runter: Serdar, von Bundestrainer Joachim Löw für die anstehenden Länderspiele in den Nationalmannschaftskader berufen, sollte den Schalkern nach seiner Verletzung Stabilität im Mittelfeld verleihen. Sein Einsatz kam womöglich zu früh, denn in der 23. Minute musste er nach einem Griff an den lädierten Oberschenkel das Feld verlassen. Für ihn kam Eigentorschütze Bozdogan und die Reise zum DFB-Team fällt für Serdar zudem aus.Die zweite Hälfte: Begann mit der nächsten Hiobsbotschaft für S04. Torhüter Ralf Fährmann blieb mit Muskelproblemen in der Kabine, für ihn ging der erst unter der Woche im Tausch für Markus Schubert von Eintracht Frankfurt gekommene Frederik Rönnow die zweiten 45 Minuten an. Am Spielgeschehen änderte sich nichts. Schalke zählte ängstlich die Minuten runter, RB spielte munter und hätte sicherlich auch gern noch das ein oder andere Törchen mehr mitgenommen, so richtig wichtig war es ihnen aber auch nicht. Nordi Mukiele setzte den Ball zum Beispiel in der 58. Minute ganz knapp rechts am Gästetor vorbei. Das 4:0 fiel dann per Strafstoß: Marcel Halstenberg verwandelte sicher ins linke Eck (80.).

Salif Sané sah die erste Gelbe Karte, die Florian Badstübner in der Bundesliga zeigte

Foto: O.Behrendt / imago images/Contrast

Das bessere Debüt: Schiedsrichter Florian Badstübner gab vor 8500 Zuschauern in Leipzig sein Bundesligadebüt. Der 29-Jährige aus dem bayerischen Landesverband ist der einzige Schiri-Neuling in der Bundesligasaison 2020/2021. Er zeigte in einem unkomplizierten Spiel eine tadellose Leistung.Düsterer Ausblick: Um Schalke nach dem desaströsen Saisonstart mit drei Niederlagen und 1:15 Toren wieder in sonnigere Bereiche der Tabelle zu führen, bräuchte Baum in den verbleibenden Stunden bis zum Ende der Transferfrist eigentlich noch Zugänge. Problem: S04 hat kein Geld und womöglich verliert er eher noch Substanz, als dass es selbige hinzubekommt: Nabil Bentaleb wird als Nachfolger von Davy Klaassen gehandelt, sollte dieser Bremen Richtung Amsterdam verlassen. Ozan Kabak wird mit der AC Mailand in Verbindung gebracht, auch um Rabbi Matondo gibt es Wechselgerüchte. Nach der Länderspielpause geht es für Baum nicht gegen ein Spitzenteam, sondern einen Gegner auf erhoffter Augenhöhe: Union Berlin. Da sollte Schalke möglichst nicht das Schalke der ersten drei Spieltage sein.
Icon: Der Spiegel

Read More