Aktualisiert: 25.09.202012:57 vonMarion Neumannschließen Ein folgenreicher Unfall passierte auf der A70 im Landkreis Kulmbach. Ein Lastwagenfahrer übersah einen BMW und löste damit eine fatale Kettenreaktion aus. Auf der A70 in Fahrtrichtung Bayreuth verursachte ein Lastwagenfahrer einen Auffahrunfall. Ein Mercedes fuhr auf zwei Unfallfahrzeuge auf. An der Unfallstelle bildete sich ein Stau – die Autobahn war teilweise gesperrt. Kulmbach – Ein schwerer Unfall passierte am Mittwochabend (23. September) auf der A70 zwischen den Anschlussstellen Thurnau-Ost und Neudrossenfeld im Landkreis Kulmbach. Ein Lastwagenfahrer, der in Fahrtrichtung Bayreuth unterwegs war, verursachte einen Auffahrunfall. Zunächst wollte der Lkw-Fahrer auf die linke Fahrspur wechseln. Dabei übersah der Mann jedoch einen nachfolgenden BMW. Die Fahrerin des BMWs fuhr darauf ungebremst auf einen mit Farbe beladenen Transporter auf, berichtete der BR. Dieser stürzte darauf um und wurde in die Leitplanke gedrückt. Ein Mercedes-Fahrer und ein zweiter BMW erkannten die Unfallstelle nicht, da die Unfallfahrzeuge unbeleuchtet waren. Der Mercedes-Fahrer konnte deshalb nicht mehr abbremsen und versuchte, durch die Unfallstelle durchzufahren. Auf A70 in Bayern: Mercedes fährt in Unfall-Fahrzeuge – Fahrer äußert sich emotionalDies gelang ihm allerdings nicht – der Mercedes kollidierte mit den beiden verunfallten Fahrzeugen. Der Mercedes-Fahrer erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Die Fahrerin des BMWs, die zunächst auf den Transporter aufgefahren war, wurde ebenfalls leicht verletzt. Die Insassen des Sprinters und die des zweiten beteiligten BMW blieben komplett unverletzt.Die Unfallstelle auf der A70 in Fahrtrichtung Bayreuth.© NEWS5 / HolzheimerDer Fahrer des Mercedes äußerte sich nach dem Unfall gegenüber News5. „Man ist froh, wenn man selbst noch atmet und die Partnerin auf dem Nebensitz und der Hund noch Lebenszeichen von sich geben“, sagte er. A70 bei Kulmbach: Autobahn in Richtung Bayreuth gesperrt – Farbe läuft auf die FahrbahnAn der Unfallstelle bildete sich ein Stau, wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Autobahn in Richtung Bayreuth für etwa zwei Stunden voll gesperrt. Zudem war die Fahrbahn mit Farbe verschmiert, die der verunfallte Transporter geladen hatte. Laut dem BR entstand ein Sachschaden in Höhe von mehr als 70.000 Euro. (nema)Weitere Nachrichten aus BayernEbenfalls am Mittwoch (23. September) kam es zu einem Unfall bei Bamberg. Ein Fahranfänger verlor die Kontrolle über seinen Golf GTI und raste in einen Vorgarten.Weitere Nachrichten aus Bayern lesen Sie aktuell außerdem immer hier.
Read More