Mit Medidusch will Gründerin Jacqueline Torres Martinez die Erkältungszeit überstehen. (Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius)

05.10.2020, 22:00 Uhr

Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

In der ersten Folge von DHDL war es eine Sensation: Alle fünf Investoren wollten bei einem Startup einsteigen. Jetzt machen wieder alle Löwen ein Angebot – für ein vermeintlich unscheinbares Produkt.

Ein altes Hausmittel gegen eine Erkältung ist das klassische Erkältungsbad. Allerdings hat längst nicht mehr jeder eine Badewanne zu Hause, die meisten Menschen duschen viel lieber. Wieso gibt es da nicht ein passendes Äquivalent zum Erkältungsbad für die Dusche? Diese Frage hat sich Pharmareferentin Jacqueline Torres Martinez gestellt und ein Produkt entwickelt, das nicht nur einfach und naheliegend klingt – sondern die Löwen auch vollends überzeugen kann.Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden
Das Produkt von Torres Martinez ist ein Duschschaum mit ätherischen Ölen, die über den Wasserdampf in der Dusche in die Atemwege gelangen. Gleichzeitig enthält der Schaum Mandel- und Avocado-Öl, sodass er besonders pflegend für die Haut sein soll. Die Pharmareferentin hat also eine Mischung aus Duschgel und Erkältungsbad entwickelt. Unter der Marke Medidusch tritt die Gründerin in der „Höhle der Löwen“ auf. Heute heißt das Unternehmen hinter dem Duschschaum Medusch, die Gründerin hat die Marke seit dem Auftritt bei DHDL also umbenannt.

Das Produkt ist noch nicht am Markt
Als die Gründerin in der Show vor den Löwen pitcht, ist ihr Produkt noch nicht am Markt. Lediglich im Testvertrieb ist die Pharmareferentin auf einige Apotheken zugegangen und hat ihnen ihr Produkt vorgestellt. Um den Markteintritt zu schaffen, sucht die Gründerin einen Investor bei „Die Höhle der Löwen“. Für zwanzig Prozent ihrer Unternehmensanteile sucht Torres Martinez ein Investment in Höhe von 75.000 Euro.
Und tatsächlich kann die Gründerin mit ihrem Produkt begeistern. Alle fünf Löwen sehen den Mehrwert des Duschschaumes, alle fünf Löwen sehen in der Gründerin eine starke Geschäftspartnerin. Darum machen tatsächlich auch alle fünf Löwen der Gründerin ein Angebot, auch wenn Investor Carsten Maschmeyer zunächst zögert. Maschmeyer hat in einer vergangenen Staffel in Aspuraclip investiert, ein Inhalationsprodukt, das er für Konkurrenz von Medidusch hält. Das hatte er damals gemeinsam mit Ralf Dümmel getan. Als Dümmel nun seinerseits auch in Medidusch investieren will, ist Maschmeyer doch wieder mit im Rennen. Und ähnlich wie bei Aspuraclip machen Maschmeyer und Dümmel der Gründerin gemeinsam ein Angebot. Ebenso wie Judith Williams, Nils Glagau und Georg Kofler.
Maschmeyer und Dümmel machen den Deal

Den Zuschlag zum Deal erhalten schließlich Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel. Sie investieren 100.000 Euro in Medidusch für 30 Prozent der Unternehmensanteile. Da alle Löwen in das Startup investieren wollten, mussten die Investoren um die Gunst der Gründerin buhlen. Überzeugen konnten Maschmeyer und Dümmel schließlich damit, eine große Plakatkampagne zusätzlich zum Investment für die Gründerin und ihren Duschschaum zu organisieren.
Das könnte dich auch interessieren: 
Letsact: Dieses DHDL-Startup will Gutes tun – und rührt Nico Rosberg zu Tränen
Tschüss Einwegplastik: DHDL-Startup Vytal bringt Sharing-Dienst für Verpackungen
Vly: Kann dieses DHDL-Startup den veganen Food-Markt erobern?

Read More