Bye-bye Farmville. (Bild: Zynga)

28.09.2020, 21:31 Uhr

Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Farmville wird eingestellt. Am 31. Dezember 2020 schließt das einst erfolgreiche Spiel seine Pforten für immer. Schuld ist das Support-Ende des benötigten Flash-Players.

Adobe ist direkt verantwortlich für das Ende eines der meistgespielten Spiels auf Facebook. Elf Jahre lang konnten Facebook-Nutzer Farmville innerhalb des sozialen Netzwerks spielen. Das hätte womöglich noch ewig so weitergehen können, wenn Adobe nicht den Support für den Flash-Player einstellen würde.Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Farmville-Ende soll versüßt werden
Farmville ist in Flash geschrieben und dementsprechend davon abhängig, dass das Ausführungsprogramm für diese Inhalte, der Flash-Player, für die Nutzerbrowser verfügbar bleibt. Das wird ab Ende des Jahres nicht mehr der Fall sein. Adobe hatte das Ende des einst populärsten Browser-Plugins bereits im Sommer 2017 verkündet und auf den 31. Dezember 2020 datiert.
Davon ist unweigerlich auch Farmville betroffen. Wie stark das Spiel aktuell noch frequentiert wird, ist nicht bekannt. Ganz offenbar lohnt sich Farmville für seinen Hersteller Zynga aber immer noch. Für den verbleibenden Zeitraum will Zynga sogar noch spezielle Events veranstalten, um Spielern die letzten Monate angenehm und abwechslungsreich zu gestalten, wie der Hersteller in einem Blogbeitrag ankündigt.
In-App-Käufe soll es bis zum 17. November 2020 geben. Items können bis zum Schluss verwendet werden. Am 31. Dezember 2020 ist dann endgültig Schluss, etwa noch vorhandene Credits werden nicht erstattet.
Farmville für Facebook
Farmville ist ein Landwirtschafts-Simulator, in dem der Spieler zum Farmer wird. Gemeinsam mit anderen müssen dann Aufgaben gelöst werden, um das Farm-Imperium auszubauen. Ältere Facebook-Nutzer werden sich noch an die notorischen Benachrichtigungen erinnern, mit denen Farmville-Gamer um Unterstützung warben. Auch alle möglichen Spielfortschritte konnten in der Timeline geteilt werden.

Mittlerweile gibt es zwei Varianten von Farmville für mobile Geräte. „Farmville 2: Reif für die Insel“ und „Farmville 2: Raus aufs Land“. Die Games stehen für Android und iOS bereit. Auf Flash setzt keine der Varianten.
Passend dazu: Flash-Games: Diese Website wirft einen Blick auf die Geschichte des einst so beliebten Spieleformats

Read More