Breaking News Koeln

„Black Panther“-Star Chadwick Boseman an Krebs gestorben
|
Kurz bevor er starb, heiratete er noch seine Freundin

Chadwick Boseman starb am Freitag an Krebs. Kurz vor seinem Tod gab er seiner Freundin Taylor Simone Ledward das Ja-WortFoto: KEVORK DJANSEZIAN / AFP

veröffentlicht am
30.08.2020 – 11:01 Uhr

Hollywood trauert um einen großartigen Schauspieler. Er war einer der wichtigsten Schauspieler seiner Generation.Chadwick Boseman ist mit nur 43 Jahren verstorben. Der „Black Panther“-Star erlag am Freitag dem Darmkrebs, nachdem er vier Jahre heimlich gegen die Krankheit angekämpft hatte. Jetzt kam heraus: Kurz vor seinem Tod hat er seiner Freundin das Ja-Wort gegeben.Laut der offiziellen Bestätigung, die auf Bosemans Instagram-Account veröffentlicht wurde, waren seine Familie und seine Ehefrau Taylor Simone Ledward bis zuletzt an seiner Seite.

Chadwick Boseman und seine damalige Freundin Taylor Simone Ledward zeigten sich erst 2018 gemeinsam auf öffentlichen VeranstaltungenFoto: SARAH MORRIS / AFP

Wie das US-Magazin „MediaTakeOut“ berichtet, hatte Boseman im vergangenen Oktober in Malibu um die Hand seiner Freundin angehalten. Ein enger Vertrauter sagte der Seite: „Es hat lang gedauert, aber alle sind wirklich sehr glücklich.“ Laut der Quelle hatte das Paar vor, „Anfang 2020“ zu heiraten.
Da in dem Instagram-Beitrag von „Ehefrau“ die Rede ist, muss das Paar kurz vorm Tod des Schauspielers geheiratet haben. Wie „Daily Mail“ berichtet, habe das Paar sich in einer ganz privaten Zeremonie das Ja-Wort gegeben.
Der Marvel-Star und die Sängerin wurden 2015 zum ersten Mal zusammen gesehen. Doch erst 2018 hatten sie zum ersten Mal einen offiziellen Auftritt als Paar auf dem roten Teppich. Seither zeigten sie sich öfter zusammen auf öffentlichen Veranstaltungen. Zuletzt sah man das Paar im Februar beim 69. NBA All-Star Game in Chicago. Er kämpfte vier Jahre heimlich gegen den Krebs

Mit Gutscheinen online sparen

2013 erlangte Chadwick Boseman mit seiner Rolle „Jackie Robinson“ seinen Durchbruch. Er spielte in dem Film „42 – Die wahre Geschichte einer Sportlegende“ den ersten schwarzen Baseballspieler in der amerikanischen Profiliga.
Durch den Marvel-Kracher „Black Panther“ wurde Boseman alias König T‘Challa des Königreichs Wakanda dann zum ersten schwarzen Superhelden in der Geschichte der Marvel-Studios (Tochterunternehmen der Walt Disney Studios).

Boseman alias König T‘Challa war der erste schwarze Superheld in der Geschichte der Marvel-StudiosFoto: Disney/ picture alliance / ZUMAPRESS.com

Während der Dreharbeiten zu „Black Panther“ oder dem Marvel-Film „Avengers: Infinity War“ (kam 2018 in die Kinos) musste Boseman bereits immer wieder zur Chemotherapie und Operationen überstehen.

Die Öffentlichkeit bekam davon nichts mit, denn Boseman thematisierte seine Krankheit nie. Auf roten Teppichen, Events wie den Oscars und Fototerminen lächelte er sein stolzes Hollywood-Lächeln. Wie viel seine Schauspiel-Kollegen des Marvel-Universums über die Krankheit wussten, ist nicht bekannt.
Zahlreiche Stars wie Gwyneth Paltrow, Sarah Michelle Gellar, Nicole Scherzinger oder Ciara verabschieden sich nun von dem Marvel-Helden. Tom Hanks schrieb auf seiner Instagram-Seite:
„Der Tod von Chadwick Boseman ist ein tragischer Verlust für unsere gesamte Filmwelt. Sein Werk wird für immer fortbestehen.“
Auch Ex-US-Präsident Barack Obama teilte ein gemeinsames Foto mit dem Hollywood-Star, schreibt dazu: „Chadwick kam ins Weiße Haus, um mit Kindern zu arbeiten, als er Jackie Robinson spielte. Man konnte gleich erkennen, dass er gesegnet war. Jung, begabt und schwarz – Diese Kräfte zu nutzen, um sie Helden zu geben, zu denen man aufschaut und das alles unter Schmerzen – welch ein Einsatz seiner Jahre.“

Read More