Der Discounter Aldi setzt seine Expansion in Großbritannien fort. Das Unternehmen will im Vereinigten Königreich nach eigenen Angaben zusätzliche 4000 Mitarbeiter einstellen und 100 neue Filialen bis Ende des Jahres 2021 eröffnen, teilte der Konzern mit.
In diesem Jahr stellte Aldi demnach bereits 3000 neue Mitarbeiter ein, den Umsatz steigerte der Einzelhändler im vergangenen Jahr um acht Prozent auf 12,3 Milliarden Pfund. Der operative Gewinn kletterte sogar um 49 Prozent auf knapp 300 Millionen Pfund.Insgesamt arbeiten für den Discounter in Großbritannien 36.000 Beschäftigte. Laut “Guardian” ist Aldi mit bislang 894 Filialen in dem Land der fünftgrößte Einzelhändler, bis 2025 soll die Zahl laut dem regionalen Geschäftsführer Giles Hurley auf rund 1200 steigen.Der seit 30 Jahren in Großbritannien vertretene Discounter hat von der Schließung von Restaurants und Kneipen wegen der Corona-Pandemie profitiert und seine Absätze deutlich erhöht. Anfang September lag sein Marktanteil in Großbritannien laut dem Institut Kantar bei acht Prozent.

Dem “Guardian” zufolge lief auch Aldis Online-Geschäft in Großbritannien zuletzt erfolgreich – allerdings nicht mit Lebensmitteln. Die Online-Verkäufe von “Nicht-Lebensmitteln” und Wein stiegen demnach in diesem Jahr bereits um 70 Prozent, auch getrieben durch Verbraucher, die in der Coronakrise mehr Güter über das Internet bestellt hatten.
Icon: Der Spiegel

Read More