Das für Sonntag angesetzte Zweitligaspiel zwischen dem Hamburger SV und Erzgebirge Aue wird nicht stattfinden. Weil bei Erzgebirge Aue am Samstag zwei Corona-Infektionen festgestellt wurden, wurde das Team vom Gesundheitsamt dazu angewiesen, vorzeitig die Rückreise aus Hamburg anzutreten und sich in Quarantäne zu begeben. Das vermeldete der Klub auf seiner Webseite. Ob es sich bei den Infizierten um Spieler handelt, gab Aue nicht an.”Der heute früh durchgeführte PCR-Test ergab zwei neue positive Testungen”, hieß es in dem veröffentlichten Statement.
“Es ist sehr bedauerlich”, sagte Aues Präsident Helge Leonhardt: “Die gegenwärtige Zeit ist eine Zerreißprobe für Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur und alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens.” Erzgebirge hatte bereits am Donnerstag einen positiven Test im erweiterten Umfeld gemeldet. Die Spieler mussten am Mittwoch und Donnerstag individuell trainieren.Um 13.30 Uhr hätte die Partie stattfinden sollen. Offiziell abgesagt ist die Begegnung noch nicht, von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) gab es bislang keine Stellungnahme. Wann es zu einem Ersatzspiel kommen könnte, ist demnach ebenfalls unklar.
Icon: Der Spiegel

Read More